Diese Wäscheklammern sind kein Hexenwerk, machen aber was her. Ich mag keine Plastik-Wäscheklammern, aber die Holz-Dinger umso mehr. Nicht fürs Wäscheaufhängen, schließlich sind Missy Zucker und ich stolze Besitzerinnen eines Wäschetrockners. Mit den Holzklammern kann man zum Beispiel wunderbar Fotos an einem Drahtseil befestigen und dieses dann durchs Zimmer spannen. Oder man klammert einfach ein paar Papiere zusammen. Verschenken kann man die Teile natürlich auch. Ich habe letzte Weihnachten ganz viele davon mit goldenem Acryllack bepinselt und sie als Advents-Mitbringsel genutzt.

Und so funktioniert’s: Als Erstes löst man das Mittelstück, das die Holzwäscheklammer zusammenhält. Dann streicht man beide Holzteile mit Acyrllack an. Wenn dieser getrocknet ist, setzt man die Einzelteile einfach wieder zusammen. Und fertig.

Wäscheklammern_0

Wäscheklammern_4

Wäscheklammern_2

Wäscheklammern_7